Logo Lokale Agenda


 

Überwintern von Igeln im eigenen Garten




Auch im eigenen Garten kann eine Möglichkeit zum Überwintern von Igeln geschaffen werden.
 Dazu wird an einem möglichst regengeschützten Ort aus Steinen, Holz, Reisig und trockenem Laub ein Unterschlupf angelegt.
Natürlich kann auch auf Igel-Winterhäuser zurückgegriffen werden.
Im Internet gibt es dazu viele verschiedene Anleitungen.
Fertige Häuschen können auch in Bau- und Gartenmärkten gekauft werden.

Hier finden Sie die Bauanleitung für ein Igel-Winterhaus in der Ausführung der Lokalen Agenda Ketsch:

 

Bauanleitung Igel-Winterhaus Lokale Agenda Ketsch

 

Igel im Winterschlaf
:

- Ab Mitte Oktober sollte man den Unterschlupf für die Igel bereitstellen, da sie dann mit der Suche nach einem Winterquartier beginnen, um sich darin ein warmes Nest einzurichten.
 
- Sobald nicht mehr genug Insekten als Nahrung gefunden werden ziehen sich die Igel zum Winterschlaf zurück. Dieser dauert dann bis März. Dabei werden sämtliche Körperfunktionen wie Atmung, Herzschlag und Körpertemperatur auf ein Minimum reduziert. Der Igel sinkt in einen todesähnlichen Schlaf.
 
- Igel dürfen während des Winterschlafs nicht gestört werden. Man sollte während dieser Periode auch nicht ins Igelhaus schauen, sonst könnte der Igel geweckt werden, was mitten im Winter lebensbedrohlich für ihn ist.

 

Letzte Änderung: 31.10.19 / GM _ GP